Heidelberg Materials ist durch den Erwerb der Italcementi-Gruppe seit der zweiten Jahreshälfte 2016 in Italien präsent. Italcementi wurde 1864 in Scanzo (Bergamo) als Società Bergamasca per la Fabbricazione del Cemento e della Calce Idraulica gegründet. Im Jahr 1927, als das Unternehmen bereits seit zwei Jahren an der Mailänder Börse notiert war, ändert es seinen Firmennamen in Italcementi Spa

Das Unternehmen wird zum führenden Zementhersteller Italiens und trägt zur Entwicklung des Landes bei, indem es an der Realisierung vieler wichtiger öffentlicher Bauwerke wie der Autostrada del Sole, der Autobahn beteiligt ist, die Nord- und Süditalien verbindet. Ende der achtziger Jahre beginnt Italcementi mit der Umsetzung der ersten Initiativen zur Internationalisierung der Gruppe und wird zu einem der wichtigsten Zementhersteller weltweit.

1997 konsolidiert Italcementi seine Vertikalisierungsstrategie mit der Übernahme von Calcestruzzi und wird so zum italienischen Marktführer im Bereich Transportbeton. 2018 erwirbt Italcementi die italienischen Aktivitäten von Cementir im Bereich Zement und Beton und baut damit seine industrielle und marktführende Position im nationalen Baustoffsektor aus. 

Ab dem Jahr 2000 werden umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt, um das italienische Industrienetz effizienter und nachhaltiger zu gestalten. 

Italcementi firmiert seit 2023 unter dem Namen Heidelberg Materials Italy.

Heute besteht die industrielle Struktur von Heidelberg Materials in Italien aus

  • 10 Zementproduktionsstätten,
  • 4 Mahlzentren und
  • über 120 Transportbetonwerken.

Die Produktionsstätten haben die Umweltzertifizierung ISO 14001 und in mehreren geografischen Gebieten die CSC-Zertifizierung erhalten, die den verantwortungsvollen Beschaffungsprozess in der gesamten Produktionskette gemäß den Grundprinzipien der Nachhaltigkeit bescheinigt. 

Referenzen

Genua-Brücke

Brücke bei Nacht, beleuchtet mit den Farben der italienischen Flagge
Mehr erfahren

MAXXI

Mehr erfahren

nòvAmpère