Der Wohnkomplex nòvAmpère in Mailand, Italien, wurde von GRM Sviluppo entwickelt und vom Studio Beretta Associati entworfen. Der Neubau mit 101 Wohnungen auf 10.000 Quadratmetern, von denen 4.000 Quadratmeter Grünflächen sind, wurde modern und nachhaltig gestaltet.

2.700 Quadratmeter der Gebäude-Fassade wurden aus TX ACTIVE-Zement hergestellt. Durch die von der HeidelbergCement-Tochter Italcementi patentierte TX-Active-Technologie kann die Fassade bei Sonneneinstrahlung verschiedenste Luftverunreinigungen – Autoabgase, Rauchgasrückstände, Rückstände von Industriechemikalien, Pestizide – in für die Umwelt unschädliche Stoffe umwandeln und zum Abbau von Smog im verkehrsbelasteten Mailand beitragen. Die Fassade von nòvAmpère kann so tägliche Emissionen von ca. 54 Benzin- oder 40 Dieselfahrzeugen neutralisieren. Darüber hinaus ermöglicht TX ACTIVE, Nachhaltigkeit und ästhetische Qualität miteinander zu verbinden.

Die Herausforderung beim Bau war die millimetergenaue Installation der photokatalytischen Fassade. Besonderes Augenmerk musste auf die Wechselwirkung zwischen dem vor Ort gegossenen Stahlbeton und den unterschiedlich großen, vorgefertigten ästhetischen Modulen aus TX ACTIVE-Zement gelegt werden.

Doch nachhaltig ist nicht nur die Fassade von nòvAmpère: Der Wohnkomplex wurde so konzipiert, dass er Geothermie nutzen und mithilfe einer Wärmepumpe Wasser, Erde und Luft - saubere und erneuerbare Quellen - in Energie umwandeln kann, um die einzelnen Wohneinheiten zu heizen oder zu kühlen. Das dabei verwendete Wasser wird für die Bewässerung der Grünanlagen wiederverwendet und kehrt somit zum Grundwasser zurück, aus dem es ursprünglich entnommen wurde. Photovoltaik-Module wandeln Sonnenlicht in Energie um.

Die Liebe zum Detail und die Suche nach innovativen Lösungen prägen auch die Gestaltung der Innenräume. Die Apartments verfügen über hochwertige Veredelungselemente und wurden mit einer benutzerfreundlichen Haustechnik ausgestattet, um das Mikroklima jeder einzelnen Wohnung regulieren zu können. Der Komplex umfasst Grünflächen und Wellnessbereiche und verfügt über eine Vielzahl verschiedener Wohneinheiten, einschließlich dreifach exponierter Apartments oder um eine zentrale Terrasse angelegte Wohnungen. Im gesamten Untergeschoss befinden sich Parkmöglichkeiten und Technikräumen. Der große innere Garten mit zahlreichen Bäumen trägt als kleine grüne Lunge dazu bei, die Lebensqualität und die ökologische Nachhaltigkeit des Gebiets zu verbessern.

Weitere Informationen (Italienisch)

Objektdaten

  • GRM Sviluppo

    Bauherr

  • Studio Beretta Associati

    Architekt

  • 2020

    Fertigstellung

Standort

Wohnkomplex nòvAmpère Via Andrea Maria Ampère, 56
Mailand (Italien)

Wohnkomplex nòvAmpère, Italien. 2.700 Quadratmeter der Gebäude-Fassade wurden aus TX ACTIVE-Zement hergestellt. Durch die von der HeidelbergCement-Tochter Italcementi patentierte TX-Active-Technologie kann die Fassade bei Sonneneinstrahlung verschiedenste Luftverunreinigungen in für die Umwelt unschädliche Stoffe umwandeln und zum Abbau von Smog im verkehrsbelasteten Mailand beitragen.

Wohnkomplex nòvAmpère, Italien. 2.700 Quadratmeter der Gebäude-Fassade wurden aus TX ACTIVE-Zement hergestellt. Durch die von der HeidelbergCement-Tochter Italcementi patentierte TX-Active-Technologie kann die Fassade bei Sonneneinstrahlung verschiedenste Luftverunreinigungen in für die Umwelt unschädliche Stoffe umwandeln und zum Abbau von Smog im verkehrsbelasteten Mailand beitragen.

Wohnkomplex nòvAmpère, Italien. 2.700 Quadratmeter der Gebäude-Fassade wurden aus TX ACTIVE-Zement hergestellt. Durch die von der HeidelbergCement-Tochter Italcementi patentierte TX-Active-Technologie kann die Fassade bei Sonneneinstrahlung verschiedenste Luftverunreinigungen in für die Umwelt unschädliche Stoffe umwandeln und zum Abbau von Smog im verkehrsbelasteten Mailand beitragen.

Wohnkomplex nòvAmpère, Italien. 2.700 Quadratmeter der Gebäude-Fassade wurden aus TX ACTIVE-Zement hergestellt. Durch die von der HeidelbergCement-Tochter Italcementi patentierte TX-Active-Technologie kann die Fassade bei Sonneneinstrahlung verschiedenste Luftverunreinigungen in für die Umwelt unschädliche Stoffe umwandeln und zum Abbau von Smog im verkehrsbelasteten Mailand beitragen.

Wohnkomplex nòvAmpère, Italien. 2.700 Quadratmeter der Gebäude-Fassade wurden aus TX ACTIVE-Zement hergestellt. Durch die von der HeidelbergCement-Tochter Italcementi patentierte TX-Active-Technologie kann die Fassade bei Sonneneinstrahlung verschiedenste Luftverunreinigungen in für die Umwelt unschädliche Stoffe umwandeln und zum Abbau von Smog im verkehrsbelasteten Mailand beitragen.